5 Punkte Sonntag

5 Punkte hand

Hier ist deine wöchentliche Dosis „5-Punkte Sonntag“, eine Liste dessen, was mir Spaß macht oder mich zum Nachdenken anregt.

  • Was ich mir anschaue

Die Päpste  – Kirche, Macht und Machtmissbrauch Dokumentary

Nachdem ich letzte Woche von dem Buch Mein Rom sprach, wollte ich mehr über die Geschichte der Päpste wissen. Andreas Englisch erzählt Geschichte so spannend, dass ich nach Videos suchte und auf  Amazon Prime Videos fündig wurde. Momentan schaue ich mir die Staffel 1 an und werde über die Weihnachtsfeiertage die Zeit haben mir noch einige Teil dieser sehr interessanten Dokumentation anzuschauen. Das Phänomen „Papst und Kirche“ ist zeitlos und die damit verbunden Geheimnis sind für uns wie ein guter Krimi. Dan Brown hatte mit seiner Bücherreihe von „Lost Symbol“ schon vor Jahren einen großen Erfolg, der auch verfilmt wurde. Seit 2000 Jahren herrschen die Päpste als Stellvertreter Christi auf Erden. Aus bescheidensten Anfängen erkämpften sie sich die Autorität der obersten Kircheninstanz und etablierten Rom als geistliches Zentrum und einflussreiche Macht der christlichen Welt

  • Was ich lese

Chen Guangcheng – The barefoot Lawyer

Eine bemerkenswerte Memoir von China´s mutigsten,  politischen Aktivist.

Als Kind war er von Krankheit erblindet und hatte das Glück, seine armselige Kindheit zu überleben. Trotz seiner Behinderung war er entschlossen, Anwalt zu werden und für die Rechte der Armen seines Landes zu kämpfen, insbesondere der Legion von Frauen, die Zwangssterilisation und die verhasste „Ein-Kind-Politik“ durchgemacht hatten.

  • Zitate über die ich nachdenke

„Müsal der Besten“ von Berthold Brecht.

„Woran arbeiten Sie“ wurde Herr K. gefragt. Herr K. antwortete.“ Ich habe viel Mühe, ich bereite meinen nächsten Irrtum vor.“

  • Was ich höre

Federico Aubele

Federico Aubele ist ein argentinischer Singer-Songwriter, dessen Musik verschiedene Genres und Stile vereint: Singer-Songwriter, Electronic. In Buenos Aires geboren und aufgewachsen, begann er mit 12 Jahren Musik zu spielen.

  • Was ich plane

„Senioren mit Ambitionen“. Eine Gruppe über die ich hier im Blog schon mal berichtet habe. Am 15. Januar wird das erste Treffen in Traunstein stattfinden. Ein Journalist einer lokalen Zeitung hat ein Interview darüber gemacht und der Artikel wird am Donnerstag nach Weihnachten erscheinen. Wir brauchen Menschen, die ihr Wissen weitergeben und noch positive Fußstapfen hinterlassen wollen.

Das neue Jahr benutzen, um an Plänen zu arbeiten die eventuell auch mein Seniorenleben verändern. Mein Buch

„Fußstapfen“ soll im Frühjahr erscheinen. Danach möchte ich mit dem Buch auf Vortragsreise gehen und so viel Menschen wie möglich inspirieren über die eigenen Fußstapfen nachzudenken.

Im Herbst 2019 plane ich Rom zu besuchen und auf den Pfaden der Geschichte zu wandern. Darauf freue ich mich ganz besonders.

Und noch eine persönliche Nachricht.

WP_20170120_12_42_00_Pro

Ihr seid fantastisch. Vielen Dank, dass ihr mich auf dieser erstaunlichen, kurvenreichen Reise namens Leben begleitet. Ich schicke Euch mit viel Liebe die besten Wünsche für eine friedvolles Weihnachtsfest im Kreis eurer Lieben und möge das Neue Jahr 2019 das Beste werde, das wir je erleben durften. Vor allem Gesundheit, Glück und Frieden für uns Alle.

Bild ist mein Zuhause der Chiemgau

With Love,

Saskia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.